Author Archives: Peter Mayerlen

Nachdem RACEPEDIA bereits vier Jahre die BWTV-Nachwuchsserie, den RACEPEDIA-Cup, gesponsert hat, war die Ausweitung des Engagements auf die Triathlonliga ein folgerichtiger Schritt. „Die Liga fungiert als sportliches Aushängeschild des Sports und spricht ein breites Publikum an. Triathlon als Sport fördert Ausdauer, Disziplin und Durchhaltevermögen – Attribute, die auch mit den Werten unseres Unternehmens in Einklang stehen“ erläutert Matthias Gäckle von RACEPEDIA die Hintergründe.

BWTV-Geschäftsführer Peter Mayerlen freut sich, „dass wir mit RACEPEDIA einen langjährigen und verlässlichen Partner aus dem Nachwuchs auch für unsere Liga gewinnen konnten, was für die Attraktivität unserer Liga spricht.“

Die Stimmung und die Lage im Triathlonsport in Baden-Württemberg haben sich laut Bericht des BWTV-Präsidenten Bernhard Thie im letzten Jahr deutlich gebessert, so dass man zuversichtlich in die Saison 2024 starten kann. Auch im Leistungssport sind die aktuellen Tendenzen positiv, etwas Sorge bereitet aktuell der leistungssportliche Nachwuchs, weshalb der BWTV mit seinem neuen Talentstützpunkt-Konzept hier gegensteuern will, wie Vizepräsident Alfred Schmidt ausführte. Auch die weiteren „Vizes“ Julia Heckmann, Katja Klemm und Armin Reiner konnten aus ihren Bereichen überwiegend Positives berichten, was sich dann auch in einer einstimmigen Entlastung und Wiederwahl des Präsidiums widerspiegelte.

Ein paar Rückfragen gab es zur Arbeit der neuen Veranstaltungs gGmbH, deren Geschäftsführer Gundolf Greule eine Zusammenfassung des ersten Jahres gegeben hatte. Präsident Bernhard Thie erläuterte nochmals die Funktion der gGmbH und stellte fest, dass bereits nach einem Jahr erste positive (auch finanzielle) Effekte zu spüren sind.

Die finanzielle Lage des Verbands hat sich nach einem schwierigen Jahr 2022 stabilisiert. Nach einem leichten Plus in 2023 sind gemäß dem Haushaltsentwurf von Geschäftsführer Peter Mayerlen auch 2024 wieder positive Zahlen zu erwarten, so dass dieser Haushalt einstimmig verabschiedet wurde.

Etliche konkrete Nachfragen konnte Jörg Schlegel von der ARAG Sportversicherung beantworten, der zu Beginn des Verbandstages über die Versicherung beim Vereinssport und insbesondere von Triathlonveranstaltungen referierte.

Zwei Ehrungen rundeten den Verbandstag ab, Bernhard Thie und Alfred Schmidt, beide bereits zehn Jahre im Amt (Bernhard Thie ist damit der am längsten amtierende Präsident des BWTV seit Gründung des Verbands), erhielten jeweils die Ehrennadel des BWTV in Gold.

Beim RACEPEDIA-Cup 2024 können sich die Nachwuchstriathletinnen und -triathleten aus dem Land sowie anderen Bundesländern und dem Ausland auf sechs hochkarätige und anspruchsvolle Wettkämpfe freuen: Mengen (13.4.), Backnang (27.4.), Echterdingen (1.5.), Waiblingen (9.6.), Schopfheim (6.7.) und Neckarsulm (21.7.). In Echterdingen wird der RACEPEDIA-Tross zum ersten Mal seine Zelte aufschlagen. Beim Heimwettkampf des RACEPEDIA-Cup Hauptsponsors wird die Wettkampfserie durch einen Duathlon auf interessanten Lauf- und Radstrecken bereichert.

Alle weiteren Infos zum Cup gibt es auf der RACEPEDIA-Cup-Seite. Dort ist auch der Link zum Meldeportal, dieses ist ab sofort geöffnet.

Es finden Wahlen zum Präsidium statt. Anträge können schriftlich bis Samstag, 17. Februar per Post oder Mail an die Geschäftsstelle gestellt werden.  Wir gehen davon aus, dass der Verbandstag gegen 13:30 Uhr beendet sein wird (rechtzeitig vor Beginn des VfB-Heimspiels gegen Köln).

Wir konnten Herrn Jörg Schlegel von der ARAG Versicherung als Referenten gewinnen. Er wird über das Thema Versicherungsschutz im Verein informieren.

Die Einladung mit Tagesordnung gibt es hier als PDF.

Neben einem Schwimmschwerpunkt zur Optimierung der Kraultechnik wird die Gestaltung des Lauftrainings näher beleuchtet. Um auch im Winterhalbjahr das Hallentraining der Kinder und Jugendlichen abwechslungsreich zu gestalten, gibt es viele spielerische Ideen zu Koordination, Ausdauer und Gemeinschaft.

Die Anmeldung ist offen und alle wichtigen Details sowie der Link zur Online-Anmeldung sind in der Ausschreibung zu finden.

Es besteht die Möglichkeit, Bildungszeit zu beantragen, Infos hierzu gibt es auf der Geschäftsstelle bei Dorit Hartmann.

Bei eisigen Temperaturen trafen sich das Rigolator-Orgateam und Vertreter des KlimaNetzwerks Riegel. Bei Glühwein, Punsch und Kuchen wurde der neue, bereits 10 Jahre alte Baum, gemeinsam gepflanzt. Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Bürgermeister Daniel Kietz für seine Ansprache und für den ersten Spatenstich.

Hintergrund der Aktion: Das Orgateam des Rigolators hat sich vor zwei Jahren dazu entschieden, gemeinnützige und umweltrelevante Projekte in Riegel zu unterstützen und dafür keine Finisherpräsente mehr zu verteilen. Ganz nach dem Motto: „global denken, lokal handeln.“ Im Jahr 2022 wurden so rund 700 Schwarznuss-Bäume im Gemeindewald gepflanzt, im Jahr 2023 fiel die Entscheidung, eine neue Linde am Ortseingang zu pflanzen, da die alte Linde aus Krankheits- und Sicherheitsgründen gefällt werden musste. Auch im Jahr 2024 wird es wieder eine solche Aktion geben – seid gespannt!

SAVE THE DATE: RIGOLATOR 2024 am Sonntag, den 23.06.2024

Da die Weihnachstferien in diesem Jahr bereits am 7. Januar zu Ende sind, fuhren die Landeskaderathletinnen und -athleten des BWTV bereits am 30. Dezember nach Fiesch ins traditionelle Wintertrainingslager. Schwerpunkte sind das Schwimmen und der Skilanglauf aber ganz wichtig ist in diesem ersten Trainingslager der Saison auch immer der soziale Aspekt, der dieses Mal durch die gemeinsame Silvesterfeier noch mehr in den Vordergrund tritt.

Neben den beiden Landestrainern Wolfram Bott und Martin Lobstedt ist als weibliche Betreuerin U23-Kaderathletin Mirjam Huber mit dabei. Die Rückreise ist für den 6. Januar geplant.

Nachdem aus Baden-Württemberg schon immer Weltklasse-Triathleten und Hawaii-Sieger gekommen sind (Thomas Hellriegel, Normann Stadler, Sebastian Kienle), war es eigentlich verwunderlich, dass es noch nie einen Triathlon über die Langdistanz hier im Land gegeben hat. Diese Lücke wird ab kommendem Jahr geschlossen, wenn mit dem Nordschwarzwald Triathlon über 3,8 Kilometer Schwimmen in der Erzgrube, 180 Kilometer Radfahren rund um Nagold und Altensteig sowie dem Marathonlauf im Nagoldtal die erste Langdistanz stattfindet.

Organisator Gundolf Greule, Geschäftsführer, der vom BWTV im vergangenen Jahr gegründeten Tri-Events gGmbH über die Hintergründe des Projekts: „Das Projekt ist für mich als Einheimischer auch eine Herzensangelegenheit. Die Regionalität ist uns wichtig, wir möchten die Bürger mitnehmen und ein Unterstützungsgefühl innerhalb des Landkreises schaffen. Darüber hinaus haben wir mit der Tourismusregion nördlicher Schwarzwald und der Stadt Nagold zwei Partner, die das ganze Vorhaben unterstützen.“

Geplant ist neben der Langdistanz am Sonntag auch ein Volkstriathlon sowie Kinderwettbewerbe am Samstag, beides rund um das Wettkampfzentrum in Nagold.

Die Anmeldung ist ab heute möglich und in drei Preisstufen gestaffelt, wobei Startpassinhaber des Triathlonverbandes Baden-Württemberg .

Weiter Infos gibt es auf der Homepage der Veranstaltung: www.nordschwarzwald-triathlon.de

Die DTU hat 26 Athletinnen und Athleten in den Nationalkader für 2024 berufen. Mit Marlene Gomez-Göggel, Marielle Bouchti, Jan Diener und Lasse Nygaard-Priester kommen vier davon aus Baden-Württemberg. Nygaard-Priester, der am Stützpunkt in Freiburg lebt und trainiert, ist im Perspektivkader und kämpft mit Jonas Schomburg aus Hannover noch um den letzten von sechs Startplätzen für die Olympischen Spiele in Paris.

Ebenfalls im Perspektivkader sind Marlene Gomez-Göggel vom SSV Ulm 1846 und Jan Diener von der Sportunion Neckarsulm. Und im Nachwuchs-Nationalkader (NK I) ist der BWTV durch Marielle Bouchti, ebenfalls von der Sportunion Neckarsulm, vertreten.

Lasse Priester gewann die DM 2023 in Düsseldorf. (Foto: DTU / Petko Beier)
Marlene Gomez-Göggel wurde 2023 u.a. 2. beim Weltcup in Rom und verpasste die Olympia-Qualifikation nur ganz knapp. (Foto: DTU)
Marielle Bouchti wurde Deutsche Juniorenmeisterin 2023. (Foto: DTU/Sven Seele)