/// News ///

/// News /// 18.01.2021

Fast 100 Teams freuen sich auf die Liga-Saison

Für die Rennen der ALB-GOLD Triathlonliga 2021 haben zum Meldeschluss 97 Teams gemeldet, nur drei weniger als für 2020.

Zieleinlauf der Frauen vom Post-SV Tübingen 2019 in Neckarsulm. (Foto: Axel Schlindwein)

Die Triathletinnen und Triathleten im Land sind trotz des aktuellen Lockdowns und den eingeschränkten Möglichkeiten “heiß” auf die Saison 2021. Für die ALB-GOLD Triathlonliga haben 97 Teams gemeldet, 16 in der 1. Liga, 20 in der Frauenliga, 22 in der Landesliga Nord und 17 in der Landesliga Süd. In der Mastersliga haben mit 22 Mannschaften so viele wie zuletzt 2010 gemeldet.

Damit die Wettkämpfe auch unter Corona-Einschränkungen stattfinden können (insbsondere bei Beschränkungen der Teilnehmerzahl) hat die Ligaleitung mehr Veranstaltungsorte als sonst im Programm, nämlich zehn. Außerdem kehrt man vorübergehend zum “klassischen” Ligamodus zurück, d.h. die von den letzten beiden Jahren bekannte Zwischenrunde und Finale entfallen. Das sorgt für mehr Flexibilität bei Wettkampfabsagen oder -verlegungen. Sieger ist das Team, das nach allen absolvierten Wettkämpfen (je nach Liga vier oder fünf) die meisten Punkte gesammelt hat.

Die Zusammenstellung der Ligen sowie die Wettkampfübersicht können in der Infobox auf der Ligaseite jeweils als PDF heruntergeladen werden.