/// News ///

/// News /// 23.09.2011

Pfullinger Schüler nach toller Aufholjagd auf Platz sechs

Finalwettbewerb “Jugend trainiert für Olympia” in Berlin

Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Hauff-Realschule Pfullingen in Wettkampfkleidung vor dem Brandenburger Tor.

Die Triathlon-Mannschaft der Wilhelm-Hauff-Realschule Pfullingen hat beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Triathlon in Berlin den sechsten Platz belegt.

Nach der durch Verspätungen geprägten Zugfahrt nach Berlin und einem nächtlichen Feueralarm im Hotel mit Komplettevakuierung folgte nach einer kurzen Nacht der erste Wettkampf.

Die übernächtigten Athleten absolvierten am ersten Tag einen Einzelwettbewerb über die Distanzen von 200m Schwimmen, 3 km Rad fahren und 1 km laufen. Dabei erreichten die Pfullinger, die sich als Sieger des Landesfinales im April für das Bundesfinale qualifiziert hatten, den 10. Platz unter 14 Teams in der Mannschaftswertung. Dazu beigetragen haben die guten Platzierungen von Michael Haas, der bei den Jungen Zweiter und Katharina Heid, die bei den Mädchen Neunte wurde. Die Enttäuschung über den zehnten Gesamtplatz wurde durch den geringen Abstand zu Rang fünf (eine Minute) gemildert und die Motivation gestärkt.

Am nächsten Tag stand der Staffelwettbewerb auf dem Programm. Zwei gemischte Staffeln aus jeweils drei Athleten hatten in unterschiedlicher Reihenfolge die einzelnen Disziplinen zu absolvieren. Deutlich weniger aufgeregt und ausgeruhter als am Vortag ging es an die Aufholjagd. Durch die vielen Wechsel im Staffelwettbewerb blieb der Wettkampf bis zur letzten Sekunde spannend. Die erste Staffel erreichte einen sensationellen 3. Platz. Mit dieser Topplatzierung konnten wir uns auf den sechsten Gesamtplatz verbessern. Gewonnen hat das Sportgymnasium Neubrandenburg, und es waren etliche weitere Sportgymnasien und Sportschulen mit dabei, so dass die Schülerinnen und Schüler aus Pfullingen sehr stolz auf ihre Leistung sein können.

Für das Team aus Baden-Württemberg waren am Start:

Alexandra und Katharina Heid, Lea Nicole Stegmeier, Verena Wolf, Martin Welsch, Marvin Engst, Florian Tyralla, Michael Haas.

Betreut wurden sie von Trainerin Bettina Haas und Lehrerin Monika Brandenburger sowie durch einige unterstützende Eltern. Der BWTV wurde bei den Finals durch den Jugendreferenten Reimund Mager vertreten.