/// News ///

/// News /// 15.09.2020

Geglückter Start bei Kaiserwetter

Die beiden Triathlon-Wettkämpfe am Sonntag in Sindelfingen und Steinheim verliefen erfolgreich und sorgten für glückliche Athleten und zufriedene Organisatoren. Das schöne Triathlonwetter mit strahlendem Sonnenschein war dabei das Tüpfelchen auf das i.

Endlich mal wieder ein Triathlonwettkampf! Hier ein Athlet beim Schwimmausstieg in Sindelfingen. (Foto: Peter Mayerlen)

Der Kreissparkassen Triathlon in Sindelfingen war mit 430 Einzelstartern und 24 Staffeln komplett ausgebucht. Schnellste Athleten waren Julian Mutterer (Team Leo Express Logistik TSV Calw) und Elena Berger (SC Lauf), alle Ergebnisse gibt es hier.

Beim “mz3athlon Shorti” in Steinheim waren 154 Triathletinnen und Triathleten am Start, die schnellsten waren Julian Großkopf (VfL Waiblingen) und Melanie Altenbeck-Zorn (Team Silla Hopp), hier geht´s zu den Ergebnissen.

Die Organisatoren (Karen und Axel Stahl in Sindelfingen sowie Achim Seiter in Steinheim) hatten im Vorfeld umfangreiche Hygienekonzepte erstellt, die von den Athletinnen und Athleten auch diszipliniert eingehalten wurden. Dadurch kam zwar keine gewohnte “Triathlon-Atmosphäre” auf, trotzdem war die Stimmung insgesamt sehr gut, alle Teilnehmer waren froh und dankbar, endlich mal wieder wettkampfmäßig unterwegs sein zu können.

Der nächste Wettkampf steht bereits vor der Tür, am kommenden Samstag findet der 18. Wunnebad Swim&Run in Winnenden statt. Dort dürfen sich dann auch, leider zum einzigen Mal in dieser Saison, die Nachwuchsathleten aus dem Land untereinander messen. Der Swim&Run ist mit fast 250 Startern bereits ausgebucht, Nachmeldungen sind nicht möglich.

Noch anmelden kann man sich dagegen für den Kraichgauman Crossduathlon, der eine Woche später, am 26. September in Östringen stattfindet.