Category Archives: Allgemein

Nach zwei Jahren Pause kommen am Sonntagvormittag, 22. Mai die stärksten Nachwuchstriathleten aus ganz Deutschland zum Forster Heidesee um dort den Auftakt des diesjährigen Deutschlandcups zu absolvieren. Nachmittags findet dort der traditionelle Heideseetriathlon mit knapp 350 Starten statt.
Infos: https://tvforst-triathlon.de/

Rund 50 Kilometer Luftlinie entfernt, in Neckarsulm treffen sich die rund 400 Athletinnen und Athleten der ALB-GOLD Triathlonliga zum Sprinttriathlon und 100 Nachwuchstriathleten aus dem Land zum bereits vierten Wettkampf des RACEPEDIA-Cups in dieser Saison.
Infos: https://nsu-triathlon.de/

Etwas im Schatten dieser Wettkämpfe findet die Premiere des Heidenheimer Volkstriathlon statt. Die Organisatoren vom SV Mergelstetten begrüßen dazu über 200 Triathletinnen und Triathleten am Fuße der Schwäbischen Alb.
Infos: https://triathlon-heidenheim.de/

Zum ersten Wettkampf der ALB-GOLD Triathlonliga 2022 reisten 48 Teams nach Waiblingen um dort in einem Sonderformat um Platzierungen und Punkte zu kämpfen. Nach einem Swim&Run (500m/2,5 km) ging es nach einer kurzen Pause mit den dort ermittelten Abständen aufs Rad (20km) und zu einem abschließenden Lauf über 2,7 km.

Am schnellsten in der Landesliga Nord waren die Männer vom TSV Neustadt, in der Mastersliga lagen die Senioren des gastgebenden VfL Waiblingen am Ende ganz vorn. Der nächste Ligawettkampf steht schon am kommenden Sonntag in Neckarsulm an, dort absolvieren alle Ligen einen Sprinttriathlon im Einzelstartmodus.

Zu den Ergebnissen von Waiblingen.

Rund 150 Nachwuchstriathletinnen und Triathleten starteten am vergangenen Sonntag beim RACEPEDIA-Cup in Waiblingen. Für die Jugend und die Junioren ging es dabei auch um die Landesmeistertitel. Diese gingen in der Jugend B an Maray Benner (Sport-Union Neckarsulm) und Mike Mayer (TV Mengen), in der Jugend A an Emmely Kaiser (TSCH Langenau) und Matteo Kozka (Sport-Union Neckarsulm) sowie bei den Junioren an Mirjam Huber (SG Dettingen/Erms) und Moritz Speh (DAV Ravensburg).

Zu allen Ergebnissen des RACEPEDIA-Cups und der Meisterschaften.

Zum 28. Waiblinger Triathlon am kommenden Sonntag, 15. Mai haben über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet, darunter die Teilnehmer der Landesliga Nord sowie die Masters der ALB-GOLD Triathlonliga.

Im Rahmen der Rennen des RACEPEDIA-Cups werden auch die ersten Baden-Württembergischen Triathlonmeister 2022 ermittelt, die Jugend und Junioren kämpfen in Waiblingen um Meisterehren.

Ebenfalls seine Meister kürt der Baden-Württembergische Betriebssportverband im Rennen des Volkstriathlons, für den insgesamt 250 Teilnehmer gemeldet haben.

Erster Start im Waiblinger Freibad ist um 9:30 Uhr für die KSK TriKids, alle Infos auf der Homepage des Veranstalters.

Genau 101 Triathletinnen und Triathleten der Altersklassen Schüler B bis zu den Junioren erreichten am gestrigen Sonntag das Ziel des RACEPEDIA-Cups in Remchingen. Die Nervosität war dem einen oder der anderen vor dem ersten Triathlon der Saison zwar anzumerken, aber letztlich überwog die Freude und der Spaß am Wettkampf.

Der vom erfahrenen Remchinger Team organisierte Wettkampf ging letztlich reibungslos über die Bühne und den Athletinnen und Athleten bleibt auch wenig Zeit für eine Verschnaufpause. Bereits nächsten Sonntag geht es mit dem Triathlon in Waiblingen weiter im RACEPEDIA-Cup 2022.

Unten ein paar Bilder vom Renntag (alle von Joachim Fleig), hier geht´s zum Ergebnisdienst.

Die Remchinger Triathlonabteilung hatte schon viele Jahre einen Cross-Triathlon organisiert, sich in diesem Jahr aber zugunsten des Triathlon-Nachwuchses entschieden, einen “richtigen” Triathlon mit Radfahren auf der Straße auf die Beine zu stellen.

Über 100 Triathletinnen und Triathleten der Altersklassen Schüler B bis zu den Junioren werden um Platzierungen und Punkte für den RACEPEDIA-Cup kämpfen. Erster Start im Remchinger Freibad ist um 9:00 Uhr, die Siegerehrungen beim Vereinsheim des FC Germania Singen finden ab 13:15 Uhr statt.

Alle Infos und die Startlisten gibt es auf der RACEPEDIA-Cup-Seite.

Katja ersetzt Axel Leiss, der aus privaten Gründen aus seinem Amt ausgeschieden ist, dem BWTV aber dankenswerterweise als Datenschutzbeauftragter weiter zur Verfügung steht.

Zum Verbandstag, der wieder in Präsenz stattfinden konnte, waren alle Vereins- und Abteilungsvorsitzenden der Triathlonvereine im Land eingeladen worden. Eine besondere Ehre war es, den Präsidenten der Deutsche Triathlon Union, Dr. Martin Engelhardt sowie Petra Häffner, Vorsitzende des Ausschusses für Kultus, Jugend und Sport im Landtag sowie Sprecherin für Polizei- und Sportpolitik von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Baden-Württemberg bei uns begrüßen zu können.

Neben den Berichten der Präsidiumsmitglieder aus den unterschiedlichen Bereichen von Leistungssport, RACEPEDIA-Cup, Nachwuchsförderung über Social Media und Marketing bis hin zur Jugendarbeit, sowie dem Bericht der Schulsportbeauftragten standen auch Wahlen auf dem Programm. Das gesamte Präsidium wurde einstimmig entlastet und wiedergewählt, ebenso die zwei Kassenprüfer sowie die Mitglieder des Verbandsgerichts des BWTV.

Das Fazit aller Beteiligter am Verbandstag: trotz großer Herausforderungen, die es z.B. aufgrund begrenzter Wasserfläche in den Bädern im Land oder den Folgen der vergangenen zwei Pandemie-geprägten Jahre gibt, freuen sich alle auf die diesjährige Saison und einen großen Schritt nach vorne in Richtung einer positiven Weiterentwicklung des Triathlons nicht nur in BaWü, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus.

BWTV-Präsident Bernhard Thie (links) mit Petra Häffner (MdL, Vorsitzende des Sportausschusses im Landtag) und DTU-Präsident Dr. Martin Engelhardt. (Foto: Julia Heckmann)
Die neue Führungsriege des BWTV mit DTU-Präsident Dr. Martin Engelhardt (3. v.l.). (Foto: Inka Zimmer)

Fünf sonnige Tage voller Training, Spiel und Spaß stand für 10 Athleten und Athletinnen im Alter von 11-14 Jahren in den Osterferien auf dem Programm.

Neben koordinativen Übungen beim Radfahren und Laufen, Leistungstests und abwechslungsreichen Schwimmeinheiten wurde auch Wechseltraining trainiert. Aber selbst zum Morgensport, welcher sich aus Joggingeinheiten, Kraftübungen, sowie Rennspielen zusammensetzte, konnten sich viele motivieren.

Ein Highlight für Einige, war am Ende der Woche, die Mountainbike-Tour hoch durch den Schwarzwald zum Kniebis. Rund 600 HM und 30km gab es auf der Tour bis zur Aussichtsplattform Ellbachseeblick für die motivierten Nachwuchstriathleten zu bewältigen.

Trotz vieler Trainingseinheiten war jedoch auch noch genug Zeit für andere Aktivitäten wie Geocaching, Eis essen, Spiele- und Film-Abende oder Tischtennis. Vor allem das Rutschen und Springen im Panoramabad nach den anstrengenden Schwimmeinheiten begeisterte alle.

Dank Trainer Alexander Beer und Betreuerin Inka Zimmer sind nun alle Teilnehmenden gut für die RACEPEDIA-Saison gewappnet.

Wir wünschen viel Erfolg und begrüßen euch gerne wieder beim nächsten Ostercamp oder sogar schon beim Pfingst- oder Herbstcamp 🙂

Zum Auftakt spielte auch der Wettergott mit. Der erste Wettkampf des RACEPEDIA-Cups 2022 in Backnang verlief ohne Probleme und war ein gelungener Start in die Saison.

Das Orga-Team des TC Backnang um Thomas Hartmann und die vielen Helfer freuten sich, Gastgeber für 75 Nachwuchsathletinnen und -athleten mit zahlreichen Betreuerinnen und Betreuern sowie Eltern zu sein. Der nächste Wettkampf findet bereits am Samstag, 8. Mai in Remchingen statt.

Alle Ergebnisse aus Backnang gibt es im Ergebnisdienst.

Als Nachwirkung der Corona-Krise schließen in diesem Jahr erstmals in der Geschichte des BWTV gleich vier Trainer C-Ausbildungslehrgänge mit dem Prüfungslehrgang ab. Die ersten 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die den Lehrgang an der Südbadischen Sportschule in Steinbach absolviert haben, waren alle erfolgreich und können nun als “Trainer C-Leistungssport” in ihren Vereinen das Training leiten. Unter den Teilnehmern war auch Nationalkader-Triathletin Katharina Möller, die die Ausbildung im Rahmen ihres FSJ begonnen hatte und nun (endlich) abschließen konnte.

Drei weitere Prüfungslehrgänge folgen im Juni (1) sowie im Oktober (2). Die Nachfrage nach der Trainerausbildung ist ungebrochen – der nächste Grundlehrgang, der im November beginnt, ist bereits ausgebucht!