/// SCHÜLERMENTOREN

Schülermentorenausbildung 2016 – Eine rundum gelungene Woche

»Obwohl wir heute Morgen um 10 Uhr nur zwölf triathloninteressierte Leute waren, die sich zuvor noch nie getroffen hatten, ist es unseren Betreuern Reimund Mager und Jochen Fauth gelungen, uns zu einer guten Gemeinschaft zusammen zu schweißen. Die Theorie- und vertrauensfördernden Praxiseinheiten waren am ersten Tag davon geprägt uns gegenseitig kennen zu lernen und die Möglichkeiten eines Schulsportmentors aufzuzeigen. Wir hatten einen einzigartigen ersten Tag in der Landessportschule Steinbach (Baden-Baden) und freuen uns auf die kommenden Tage.« Dies ist das Statement von Catalina, Pia, Max und Silas und so ging es in der Ausbildungswoche weiter. Es wurden alle wichtigen Themen, die einen Triathlon ausmachen, beleuchtet. So hieß es an einem Tag Lauftraining mit der richtigen Technik, am anderen Tag stand Schwimmen auf dem Plan, aber auch das Radtraining mit Spielen zur Fahrtechnik und Sicherheit und das Wechseltraining wurde nicht vernachlässigt.
Des Weiteren kamen auch die Informationen dazu, wie man Mitschülern Triathlon im Rahmen einer Sportstunde, einer AG oder einer Schulaktion näher bringt, nicht zu kurz.

Am Ende der erfolgreichen Woche konnten alle Teilnehmer ihre Lehrversuche bestehen und dürfen sich nun Schulsportmentor in der Sportart Triathlon nennen.

Die Referenten und die Sportschule waren sehr angetan

Schulsportmentorenausbildung 2014 des BWTV in Steinbach 

Alle neunzehn Schulsportmentoren Triathlon (13 weibliche und 6 männliche) haben ihre Lehrproben bestanden und dürfen nun an ihren Schulen selbständig Triathlonaktionen durchführen oder AGs leiten. In der vergangenen Woche waren an der Südbadischen Sportschule Steinbach knapp 25 Prozent mehr Teilnehmer im Kurs als bei den beiden vorigen Kursen. Trotzdem war es eine sehr harmonische Gruppe, wie die Referenten unter der Leitung von BWTV Vizepräsident Reimund Mager alle unisono bestätigten. Und es gab nicht nur Lob von den Referenten, auch die Sportschule zeigte sich sehr angetan von den Kids. Anerkennung kam dann auch noch ganz spontan von einer Mutter: „Ein Lob an Alle!! Meine Tochter kam begeistert zurück!! Vielen Dank!!“

Mit den 19 neuen Schülermentoren Triathlon freuen sich die Mitglieder des BWTV Schuleteams Wolfgang Jörlitschka (vorn links), Reimund Mager (rechts außen) und Roland Krams (rechts, halb verdeckt).
Mit den 19 neuen Schülermentoren Triathlon freuen sich die Mitglieder des BWTV Schuleteams Wolfgang Jörlitschka (vorn links), Reimund Mager (rechts außen) und Roland Krams (rechts, halb verdeckt).

Hohes Niveau bei den Schülermentoren

Anfang Februar fand an der Sportschule in Steinbach unter der Leitung von BWTV Jugendreferent Reimund Mager erstmals seit fast zehn Jahren wieder eine Schülermentorenausbildung im Triathlon statt.

14 SchülerInnen wurden in 18 Unterrichtsmodulen mit dem Triathlonsport in Theorie und Praxis vertraut gemacht. Insgesamt sieben Referenten vermittelten den Stoff in über 40 Unterrichtseinheiten. Neben triathlonspezifischen Inhalten wurden auch schulrechtliche Belange, Erste Hilfe Maßnahmen, Wasserrettung, sportmedizinische/-physiologische Themen sowie Sucht- und Präventionsthemen behandelt. Die SchülerInnen waren die gesamte Lehrgangszeit über hochmotiviert und voller Tatendrang, so dass abends auch noch Nachtspaziergänge durchgeführt wurden oder bei einer zünftigen Schneeballschlacht Dampf abgelassen werden konnte.

Am Lehrgangsende stand für alle SchülerInnen eine Lehrprobe an. Ein Prüfer bemerkte zu den abgelieferten Lehrproben: „Das hat ja teilweise schon ‚Trainer-C-Niveau’“.

Die erfolgreichen Absolventen der Schülermentorenausbildung des BWTV mit drei der Referenten.
Die erfolgreichen Absolventen der Schülermentorenausbildung des BWTV mit drei der Referenten.

Tri-Kids Gruppe SSV Huchenfeld

Seit 2009 trainiere ich, Felicitas Jörlitschka, Kinder im Alter von ca. 7 bis 14 Jahren im Sport Triathlon. Da ich selbst aktive Triathletin bin und selbst lange in einer Triathlon-Jugendgruppe trainiert habe, war es anfangs einfach die Kinder an den Sport heranzuführen.

2010 nahm ich an der Mentorenausbildung in Steinbach teil, was mir in Bezug auf meine Trainertätigkeit sehr weiterhalf. Ich lernte wie ich anderen unseren Sport am besten nahe bringe, wie ich die Disziplinen technisch korrekt ausführe, auf welche Art ich sie im Training kombiniere und wie ich aus meiner Trainingsgruppe spielend ein Team machen kann. 

Meine Ausbildung zur Schülermentorin half mir auch in meiner Schullaufbahn. Ich nahm an dem Seminarkurs Triathlon teil und führte mit diesem Seminarkurs einen erfolgreichen Schultriathlon durch. 

Meine Tri-Kids Gruppe ist inzwischen auf acht Kinder gewachsen und wir werden nächstes Jahr in den Nachwuchs-Cup einsteigen. Denn wir haben gelernt: Die Konkurrenz schläft nicht!

Also, macht euch ans trainieren…..Wir kommen! ☺

42c82bc977

Jugend-trainiert-für-Olympia Mannschaft des Hohenstaufen-Gymnasium

Nach der Ausschreibung des Jugend trainiert für Olympia Wettkampfes wurden wir, Henrik Hahn und Sarah Laumann, von unserem Trainer und Lehrer Herrn Utz angesprochen, ob wir Schülermentoren nicht die Mannschaft trainieren möchten.
Natürlich wollten wir die 7 motivierten Nachwuchs-Triathleten und Triathletinnen trainieren und hatten in den folgenden Wochen viel Spaß mit abwechslungsreichen und spannenden Trainingseinheiten. Am beliebtesten war das Koppeltraining.
Als dann der große Tag anstand, waren wir fast so nervös wie unsere Starter. Wir haben gemeinsam die Wettkampfstrecken angeschaut und die Wechselzone eingerichtet. Nach dem Aufwärmen verging die Zeit bis zum Startschuss wie im Flug.

Unsere Mannschaft konnte eine super Leistung zeigen und mit dem 4. Platz waren wir alle zufrieden.
Ein Teil der Mannschaft wird weiterhin mit uns trainieren und wir freuen uns auf weitere, spannende Wettkämpfe, vielleicht auch im LBS-Cup.

Sarah Laumann